Vorgehen bei Produktaustritt an einer Pipeline trainiert

 

Am 08.11.2014 gegen 08.30 Uhr heulten die Sirenen in Zabenstedt bei Gerbstedt (Landkreis Mansfeld-Südharz) und Umgebung.

Den aufgeschreckten Bürger konnte jedoch schnell klar gemacht werden, dass es sich hier um eine Übung der FF Gerbstedt und den dazugehörigen Ortsfeuerwehren handelte.

Geübt wurde die Bekämpfung eines fiktiven Schadens mit Produktaustritt an der Pipeline RRB der Dow Olefinverbund GmbH nördlich von Zabenstedt. Parallel übte die die FF Friedeburg das Einbringen einer Ölsperre in die Schlenze bei Friedeburg zum Schutz der Saale.

Organisiert und ausgelöst wurde die Übung durch den Wehrleiter der FF Gerbstedt, seitens des Pipelinebetreibers stand ihm ein Mitarbeiter der ARS Betriebsservice GmbH mit Rat und Tat zur Seite. Das Löschwasser musste aus der Schlenze über eine Entfernung von ca. 1 km zum Schadensort herangeführt werde. Die Übung lief gemäß den gültigen Einsatzdokumenten ab und konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

 

Wir möchten an dieser Stelle allen Einsatzkräften für ihre hohe Einsatzbereitschaft danken.

 uebung-2

 Beim Löschtraining

uebung-3

Einrichten einer Ölsperre

Aktuelle Blog-Beiträge

ARS Ansprechpartner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen