Kathodischer Korrosionsschutz - Staffelstabübergabe in der Niederlassung in Leipzig

Artikel bewerten
(0 Stimmen)


Früher oder später holt jeden das Alter ein, in dem man seine Arbeit und sein angehäuftes Wissen in jüngere Hände übergeben sollte.
Diese Zeit bahnte sich 2020 in der Niederlassung KKS in Leipzig an. Herr Winkler, der bis dato zuständige Leiter der Niederlassung KKS in Leipzig, legte den notwendigen Weitblick an die Tagesordnung und fand 2021 in Herrn Zylla einen geeigneten, vielversprechenden Nachfolger.

Herr Zylla begann seinen Weg zur jetzigen Stelle bei der ARS mit einem Elektrotechnikstudium an der FH, es folgte die Selbstständigkeit. Der Absprung und Neustart in den Kathodischen Korrosionsschutz wurde jedoch durch aktuelle Entwicklungen und die Zukunftsmusik in der Fahrzeugindustrie / E-Mobilität vereinfach.
Aus der gesammelten Erfahrung resultiert seine Fähigkeit, elektrisch zu denken und sich die Grundlagen zu erschließen, welche man für den Fachbereich KKS benötigt. Kathodischer Korrosionsschutz wird erschwerend nirgends gelehrt, das eigene Wissen basiert auf selbstständiger Aneignung und qualitativ hochwertig aufgearbeiteter Erfahrung.

Angesichts seiner vorangegangenen Qualifikationen sowie seiner langjährigen praktischen Erfahrungen auf dem Gebiet der Elektrotechnik war Herr Zylla in die Lage versetzt, sich in kurzer Zeit in das für ihn neue Fachgebiet des kathodischen Korrosionsschutzes einzuarbeiten, so dass er im September 2021 mit symbolischer Staffelstabübergabe bereits die fachliche Leitung der Niederlassung Leipzig übernehmen konnte und für diese auch verantwortlich zeichnet.
Zudem wird Herr Zylla auch durch ein fachlich erfahrenes und motiviertes Team unterstützt.

Es folgten Monate der sukzessiven Einarbeitung in die laufenden Geschäfte, Kundenbeziehungen. Aufgaben und Themenfelder sowie in eine neu aufgebaute Struktur innerhalb der Niederlassung (resultierend aus der Übernahme der kleinen Firma durch die ARS Betriebsservice GmbH im Februar 2020).
Dazu zählen unter anderem die Kundenbetreuung und damit verbunden eine Kundenübernahme, Projektierung, Projektleitung und – betreuung und die Unterstützung bei der Personalplanung im Austausch mit der Zentrale in Merseburg. Herr Winkler und Herr Zylla traten zudem diverse Termine an, um die Übergabe der Aufgaben und Leitung der Niederlassung auch bei den Kunden persönlich vorzustellen.

Herr Zylla trägt nun die Gesamtverantwortung für das gesamte KKS-Team der Niederlassung in Leipzig, wobei Herr Winkler noch eine kleine Weile beratend zur Seite steht.

 20211004 IMG 7529 2

Gelesen 372 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 21 Dezember 2022 10:22