Erneuerung der Molchschleusen der Solepipelines im System der Dow

 

Zwischen den Dow-Untergrundspeicher Teutschenthal und dem Werk Schkopau verlaufen die Pipelines SBT und STB. Die Leitung STB transportiert für die Chlorproduktion Dicksole von Teutschenthal  nach Schkopau. Die am Ende des Produktionsprozesses anfallende Dünnsole wird über die SBT-Pipeline zurück nach Teutschenthal geleitet, um in den Kavernen eine Aufsolung zu realisieren und die Dicksole anschließend dem Produktionsprozess wieder zuzuführen.

Beide Pipeline verfügen über entsprechende Molchschleusen, über die bei den regelmäßig durchzuführenden Molchungen die Reinigungsmolche eingesetzt bzw. entnommen werden. Im Rahmen eines Sanierungsprojektes wurden alle vier Molchschleusen im Zeitbereich Juli bis August erneuert sowie die zugehörigen Armaturen instandgesetzt. Die Maßnahmen liefen damit parallel zum Turnaround (T/A) der Chloranlage im Werk Schkopau, um somit zusätzliche Ausfallzeiten der Anlage zu vermeiden.

Im Vorfeld der Baumaßnahmen wurden beide Pipelines, die jeweils eine Länge von knapp 12 Kilometern aufweisen, vollständig entleert. Anschließend wurden unter Einhaltung hoher Sicherheitsvorkehrungen die Sanierungsarbeiten an den jeweils in den Anlagen Teutschenthal und Schkopau befindlichen Stationen ausgeführt.

Die ARS realisierte das Projekt als Generalauftragnehmer. Insbesondere wurden folgende Arbeiten ausgeführt:

  • Projektplanung und Engineering
  • Entleerung der Pipelines
  • Rohrbauleistungen/Vormontage der Molchschleusen am ARS-Standort Merseburg in Zusammenarbeit mit dem Schwesterunternehmen PRT Energietechnik Thüringen GmbH
  • Demontage der Altschleusen
  • HD-Reinigung
  • Armatureninstandsetzung
  • Montage der neuen Schleusen inkl. der Errichtung neuer Fundamente
  • Wiederbefüllung und Inbetriebnahmemanagement
  • Dokumentation

Das Projekt konnte in der geplanten Realisierungszeit ohne meldepflichtige Ereignisse erfolgreich erledigt werden.                    

 

abtrennen-der-schleuse-840x420

Trennen der Molchschleuse von der Pipeline

 

flansch-840x420

Vorbereitung der Flanschverbindung zur Einbindung der neuen Molchschleuse

 

neue-schleuse-schkopau-840x420

Montierte neue Molchschleuse im Dow-Werk Schkopau

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen